Aktuelles

  • 12.01.2022 Pfandbonspenden der Beckesepp-Supermärkte für die Rankmühle

    Für die nächsten zwei Monate fließen die Erlöse aus den Pfandspenden der neun Beckesepp-Filialen dem Erhalt der Rankmühle zu. Wir bedanken uns herzlich bei Beckesepp für die tolle Unterstützung!

  • 12.01.2022 Video: Es klappert die Mühle...

    Die Mühle klappert wieder - auch wenn nach wie vor noch etwas Feintuning erforderlich ist.

    Zum Anschauen auf das Bild klicken

  • 23.12.2021 Eingang der LEADER-Förderung

    Die Fördersumme von 129.180 € ist nach umfangreicher Prüfung vor Weihnachten auf dem Vereinskonto eingegangen.

  • 05.10.2021 Bund fördert die „Rankmühle“ mit mehr als 22.300 Euro

    Aus dem Soforthilfeprogramm für landwirtschaftliche Museen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft fließen 22.313,39 Euro nach St. Märgen für Modernisierungsmaßnahmen und programmbegleitende Investitionen an der Rankmühle.

    Dazu sagt die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter: „Für das Museum sowie die dahinterstehende Ehrenamt ist die Förderung des Bundes sehr wichtig. Dadurch wird die Ausstellung deutlich aufgewertet, das Engagement der Freiwilligen anerkannt und das kulturelle Angebot vor Ort gestärkt. Die Kombination der Rankmühle aus Mühlgebäude und Wohnhaus macht sie zu einem besonderen Stück Zeitgeschichte des Schwarzwaldes, das es zu erhalten gilt.“

    Mit dem Förderprogramm unterstützt das Bundeslandwirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien die Entwicklung und Modernisierung regional verankerter Landwirtschaftsmuseum. Ziel der Maßnahme ist es, das kulturelle Angebot auf dem Land zu stärken und das Leben in ländlichen Regionen attraktiv zu halten. Damit leistet der Bund einen Beitrag zu gleichwertigen Lebensbedingungen in Deutschland.

    Das Programm richtet sich gezielt an landwirtschaftliche Museen in Städten und Gemeinden mit bis zu 30.000 Einwohnern oder Orten mit ländlichem Charakter. Ausstellungsschwerpunkte müssen mit den Themen Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion, Ernährung, Gartenbau, Weinbau oder Fischerei verknüpft sein. Die Förderung in Höhe von bis zu 50.000 Euro kann seit dem 1. April 2021 beim Deutschen Verband für Archäologie e.V. (DVA) beantragt werden.

  • 12.09.2021 Deutscher Mühlentag

    Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Fördervereins Rankmühle e.V.,

    Ein ereignisreicher Sonntag liegt hinter uns: Die Generalversammlung konnte unter freiem Himmel regulär stattfinden und war mit rund 40 teilnehmenden Mitgliedern gut besucht.

    Im Anschluss fand das Mühlenfest statt. Nach dem das Fest coronabedingt in 2020 ausgefallen war, gab es nun gleich mehrere Anlässe zu feiern: Neben dem verschobenen Deutschen Mühlentag, war letzten Sonntag auch der bundesweite Tag des Offenen Denkmals.

    Viel wichtiger für uns war aber der erfolgreiche Abschluss der ersten Sanierungsphase mit der Wiederinbetriebnahme der Mühle. So konnte sich das Wasserrad am Sonntag als Auftakt zum Mühlenfest nach feierlicher Segnung der Mühle durch Pfarrer Klemens Armbruster erstmals wieder drehen.

    Was folgte war ein toller Nachmittag, der ohne zu übertreiben, als voller Erfolg bezeichnet werden darf: Bei bestem Wetter und mit vielen hundert Besuchern wurde die sanierte Mühle begutachtet und über das Mahlwerk gefachsimpelt, viel über das historische Leben im Schwarzwald erfahren, Kaffee getrunken und Stockbrot gegrillt und den vielen Musikbeiträgen gelauscht. Die tolle, entspannte Atmosphäre rund um die Rankmühle bescherte uns allen einen ausgelassenen und anregenden Tag.

    Dass alles so gut funktioniert hat und wir so viele glückliche Gesichter gesehen haben, ist vor allem Eurem Einsatz zu verdanken: Ob beeindruckende Kuchen- und Tortenspenden, in der Küche oder hinter der Theke, beim Schäufele kochen, Flammkuchen backen, Würstchen grillen, Getränke ausschenken; beim Kontrollieren und Desinfizieren gemäß der Corona-Auflagen, Müller und Schwarzwälder Hausfrau, als Plakatdesigner im Hintergrund, als kräftiger und kreativer Helfer beim Auf- und Abbau… Ohne eure tatkräftige Unterstützung hätten wir das alles nicht stemmen können.

    Unkompliziert wie es in St. Märgen läuft, waren auch viele andere Vereine und Gruppen aus dem Ort mit dabei: Tatkräftige Helfer vom Schwarzwaldverein und vom Verein Holzkette e.V. haben uns unterstützt. Und natürlich lebt ein Fest nicht zuletzt von der Musik: So gab es tolle Beiträge durch den Männgergesangsverein, die Trachtentanzgruppe, die Alphornbläser, die Waldrandmusikanten und die steirischen Harmonikaspieler.

    Für die Hilfe und Unterstützung wollen wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Euch allen bedanken!

    Euer Vorstandsteam vom

    Förderverein Rankmühle e.V:

    Plakat herunterladen (PDF)

Liebe Freunde, liebe Förderer

Traumhaft eingebettet in die Schwarzwälder Wald- und Wiesenlandschaft steht seit 1736 oberhalb von St. Märgen die Rankmühle.
Deshalb, und wegen des glücklichen Umstands, dass die Rankmühle baulich weitestgehend in einem unveränderten Zustand geblieben ist, wurde sie zu einem vielbeachteten Wahrzeichen für den Hochschwarzwald.

Während die meisten Schwarzwaldmühlen reine Mühlengebäude waren, ist die Rankmühle bis in unsere Tage gleichzeitig auch ein Wohngebäude geblieben, das über Jahrhunderte Tagelöhnerfamilien und sonstigen weniger bemittelten Familien eine eher einfache Wohnmöglichkeit bot.

Mit der Sanierung wollen wir dieses Stück Heimat und Zeitgeschichte für weitere Generationen, für die Menschen im Ort und im weiteren Hochschwarzwald erhalten.

Mit Ihrer Unterstützung kann es uns gelingen.

Unsere Herausforderung

Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, diese Kostbarkeit vor dem Verfall zu retten und das Wohn- und Mühlengebäude mit Mahlwerk und Wasserrad in all ihrer Einzigartigkeit und Schönheit der Öffentlichkeit zu präsentieren und mit neuem Leben zu erfüllen.

Die Rankmühle mit ihrem malerischen Umfeld soll Möglichkeiten für verschiedenartige, aber passende Events bieten, z. B. Malvorführungen, Demonstration von Brauchtum und Handwerk, Mühlenvorführungen sowie in kleineren Gruppen auch gemütliche Zusammenkünfte in der typischen Schwarzwaldstube, wie etwa Kachelofenstündle, Autorenlesungen, Speckessen, Kirschtortenverköstigung und Pflege der Hausmusik.

Die Sanierungskosten der Mühle liegen bei über 261.000 Euro. Davon werden bereits 50% durch Fördermittel der EU Leader plus und unseren Eigenmitteln gedeckt. Weitere 100.000 Euro wollen wir aus Spenden generieren.

Vielen Dank für Ihre Hilfe

33 % erreicht
Aktualisiert 20.12.2021
FundraisingBox Logo

Spenden können auch auf folgendes Konto überwiesen werden:
IBAN: DE95 6805 1004 0004 6713 92
BIC: SOLADES1HSW


Wir freuen uns auch über neue (Förder)mitglieder. Mitglied werden

Herzlichen Dank an alle Förderer und Unterstützer

Der Förderverein

Schon 1968, aus Anlass der 850-Jahrfeier der Gemeinde St. Märgen, wurde die Rankmühle umfassend saniert. Anlässlich des 900-jährigen Ortsjubiläums 2018 hat sich ein interessierter Helferkreis zusammengefunden, der sich dieses hochrangigen Kulturgutes angenommen hat.

Getragen wird dieser Helferkreis durch einen am 21. April 2018 von 35 Gründungsmitgliedern gegründeten Förderverein, der den Namen Förderverein Rankmühle St. Märgen e.V. trägt. Mittlerweile sind es über 120 Mitglieder.

Vorstand:
  • 1. Vorsitzender: Josef Waldvogel
  • 2. Vorsitzender: Josef Saier
  • Schriftführer: Edvard Högner
  • Rechner: Uwe Meigel
  • Beisitzer: Nicole Dold, Klaus Faller, Stefan Faller, Thomas Hummel

Mitglied werden

Wir freuen uns über neue (Förder)mitglieder. Der jährliche Mindestmitgliedsbeitrag beträgt 30 € und kann als steuerwirksame Spende geltend gemacht werden.

Beitrittserklärung herunterladen

Bitte senden Sie uns die unterschriebene Beitrittserklärung postalisch oder als Scan an info@rankmuehle.de zu.

Die Rankmühle

  • Wissenswertes

    Die Rankmühle gehört zu dem Hofgut des »Rankhofs« und diente Jahre lang als Bauernmühle zum Mahlen des Getreides und als Wohnung für Familien mit einfachen Lebensbedingungen. Der Bau der Rankmühle datiert in die Zeit, in der das Kloster Sankt Märgen wieder zu neuem Leben erwachte.

    Ob im Sommer oder im Winter, die Rankmühle ist zu dem Postkartenmotiv geworden, wie man sich eine Schwarzwaldmühle vorstellt. Der traditionelle Baustil, das original erhaltene Mahlwerk zeugen von höchster handwerklicher Baukunst. Die herrliche Landschaft mit dem unverwechselbaren Blick zum Feldberg und in das Rheintal, umrahmen die Rankmühle als kleines »Freilichtmuseum«.

    Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckten Maler wie Hermann Dischler, Karl Hauptmann, Gustav Traub, sowie viele andere Kunstmaler als Motiv das Kleinod am Ortsrand von Sankt Märgen. Die Rankmühle ist bis heute ein viel beachtetes Wahrzeichen für den gesamten Hochschwarzwald geblieben. Bis 2017 diente die Rankmühle privaten Wohnzwecken. Seit 2018 werden das Gebäude und der Außenbereich von dem neu gegründeten Verein »Förderverein Rankmühle St. Märgen e.V.« instand-gesetzt und unterhalten. Ziel des Vereins ist die Restaurierung und Erhaltung der Mühle mit ihrer historischen Bedeutung als Kulturdenkmal.

    Durch fachkundige Führungen erfahren Sie näheres über das Wohnen und Arbeiten in einer Zeit, die noch nicht von technischen Errungenschaften wie elektrischem Strom und Motor angetriebenen Fahrzeugen geprägt war.

Kontakt

  • Impressum

    Förderverein Rankmühle St. Märgen e.V.
    Landfeldweg 25
    79274 St. Märgen

    Mail: info@rankmuehle.de
    Telefon: 07669/279 (2. Vorsitzender, Josef Saier)

    Konzeption & Realisierung designconcepts GmbH

    Haftungshinweis Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

  • Datenschutz

    Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

    Förderverein Rankmühle St. Märgen e.V.
    Landfeldweg 25
    79274 St. Märgen

    Mail: info@rankmuehle.de
    Telefon: 07669/279 (2. Vorsitzender, Josef Saier)

    Ihre Betroffenenrechte

    Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

    • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO),
    • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO),
    • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO),
    • Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen (Art. 18 DSGVO),
    • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO) und
    • Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben (Art. 20 DSGVO).

    Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

    Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden, z. B. an die zuständige Aufsichtsbehörde des Bundeslands Ihres Wohnsitzes oder an die für uns als verantwortliche Stelle zuständige Behörde.

    Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

    Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

    Art und Zweck der Verarbeitung:

    Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, d.h., wenn Sie sich nicht registrieren oder anderweitig Informationen übermitteln, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers, Ihre IP-Adresse und ähnliches.

    Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

    • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
    • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
    • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
    • zu weiteren administrativen Zwecken.

    Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

    Rechtsgrundlage:

    Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website.

    Empfänger:

    Empfänger der Daten sind ggf. technische Dienstleister, die für den Betrieb und die Wartung unserer Webseite als Auftragsverarbeiter tätig werden.

    Speicherdauer:

    Die Daten werden gelöscht, sobald diese für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die Daten, die der Bereitstellung der Webseite dienen, grundsätzlich der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

    Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich:

    Die Bereitstellung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne die IP-Adresse ist jedoch der Dienst und die Funktionsfähigkeit unserer Website nicht gewährleistet. Zudem können einzelne Dienste und Services nicht verfügbar oder eingeschränkt sein. Aus diesem Grund ist ein Widerspruch ausgeschlossen.

    Cookies

    Art und Zweck der Verarbeitung:

    Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen.

    Hierdurch erhalten wir bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser und Betriebssystem.

    Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

    In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

    Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

    Speicherdauer und eingesetzte Cookies:

    Soweit Sie uns durch Ihre Browsereinstellungen oder Zustimmung die Verwendung von Cookies erlauben, können folgende Cookies auf unseren Webseiten zum Einsatz kommen:

    Soweit diese Cookies (auch) personenbezogene Daten betreffen können, informieren wir Sie darüber in den folgenden Abschnitten.

    Sie können über Ihre Browsereinstellungen einzelne Cookies oder den gesamten Cookie-Bestand löschen. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen und Anleitungen, wie diese Cookies gelöscht oder deren Speicherung vorab blockiert werden können. Je nach Anbieter Ihres Browsers finden Sie die notwendigen Informationen unter den nachfolgenden Links:

    Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

    Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

    Fragen an den Datenschutzbeauftragten

    Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

    Die Datenschutzerklärung wurde mithilfe der activeMind AG erstellt, den Experten für externe Datenschutzbeauftragte (Version #2019-04-10).